Familien & Senioren-Service und Integrationshilfen

Einleitung

Die Mitarbeiter von care&more+ sind in unterschiedlichen Bereichen der stationären und ambulanten Jugendhilfe tätig. care&more+ hat sich  – neben den allgemein üblichen Aufgaben im Rahmen der ambulanten Familienhilfe – auf zwei besondere Aufgabenbereiche spezialisiert:

1.  Die Arbeit in Familien mit gehörlosen Eltern und / oder                          gehörlosen Kindern

Die Leitung von care&more+ verfügt über Kenntnisse in der Gebärdensprache und ist durch jahrzehntelange Erfahrungen in der Arbeit mit Gehörlosen dazu in der Lage, sich empathisch in die durch die beeinträchtigte Kommunikation schwierige Situation der Betroffenen einzufühlen. Schwerpunkte der Arbeit liegen zu einen darin, gehörlose Eltern zu unterstützen und zu begleiten, zum anderen werden hörende Kinder von gehörlosen Eltern intensiv gefördert und die durch die Behinderung der Eltern entstandenen Beeinträchtigungen reduziert. Zusätzlich unterstützt wird die Arbeit mit gehörlosen Menschen durch eine (gehörlose) Systemische Beraterin und Diplom Gebärdensprachlehrerin.

2.  Die Arbeit in Familien mit psychisch kranken Eltern und / oder psychisch kranken Kindern

In diesem Aufgabenbereich arbeitet care&more+ mit Diplom-Psychologen und einer gehörlosen systemischen Beratern zusammen, die neben fundierten Kenntnissen in  Psychopathologie und klinischer Psychologie auch über Kenntnisse in dem Fachbereich Entwicklungspsychologie verfügen. Wir wissen aus der Forschung, dass es Eltern mit psychischen Erkrankungen nur äußerst begrenzt möglich ist, für eine gesunde Entwicklung ihrer Kinder zu sorgen. Scham, Verunsicherung, Angst vor Stigmatisierung  und Verleugnung gehören in der Regel zum Alltag der betroffenen Eltern. care&more+ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die betroffenen Eltern zu entlasten und ressourcenorientiert zu unterstützen.

Ebenso werden Eltern unterstützt und beraten, die Kinder mit psychischenErkrankungen und / oder Entwicklungsverzögerungen haben. Kinder mit psychischen Erkrankungen stellen für die betroffenen Eltern eine besondere Herausforderung dar. Die verzweifelten Eltern berichten häufig von Grenzerfahrungen, die Belastungen durch das problematische Verhalten des Kindes und die Schwierigkeiten mit dem sozialen Umfeld sind zuweilen kaum erträglich. Auch in diesem Zusammenhang werden die betroffenen Eltern entlastet und in ihrer Erziehungsfähigkeit unter den besonderen Umständen gestärkt. Die betroffenen Eltern werden zudem in hinsichtlich der diagnostizierten Erkrankung und der entsprechenden Behandlungsmöglichkeiten aufgeklärt  bzw. wenn zunächst nur der Verdacht auf eine psychische Erkrankung besteht, bei den notwendigen ersten Schritten bis zur Diagnostik bei einem Kinder- und Jugendtherapeuten begleitet.

Auf den folgenden Seiten geben wir Ihnen im Rahmen einer Leistungsbeschreibung einen umfassenden Überblick zu den einzelnen Einsatzbereichen von care&more+ sowie den entsprechenden gesetzlichen Grundlagen.